Blog Image

Renke in Stockholm | SE

sidan har flyttat, page’s moved, umgezogen!

Was macht Renke? Posted on 08 Sep, 2007 05:06:37

Besök gärna/visit/siehe >>> http://www.renke.se/blog

Vi ses/see you/bis später!

Renke



Sollte eigentlich mal irgendwann schlafen!

Was macht Renke? Posted on 24 Aug, 2007 07:06:01

So, hier und heute janz kurz: Falun steht noch, das Studiheim auch, Wicky (für die Insider) ist auch wieder da, mit Ohrring, und begeistert von Deutschland, auch wenn keiner Englisch sprach.

Die letzten Tage habe ich zum Ausruhen genutzt, und nun habe ich bis eben an meinen Fotos für die Webseite gesessen. Zu sehen unter >>> renke.info. Einfach unter RENKE und den aktuellen Fotos 2007 gucken. Aber Vorwarnung, es sind eine ganze Menge, auch wenn nicht mal die Hälfte der, die ich die letzten Wochen in Berlin und Litauen aufgenommen habe.

Jo jo, deswegen ist hier schon wieder Schluß, wenn ich jetzt nicht schlafe, habe ich gar nichts mehr vom Freitag, nicht wahr??? Mehr dann später! Wünsch allen wat und nen lieben Gruß! Der Renke!



Aus und vorbei!

Renke @ Berlin - Sommer 2007 Posted on 20 Aug, 2007 22:14:15

Alles geschafft. Das Frühstück am Sonntag. Und den Abflug am heutigen Tage zurück nach Falun via Stockholm. Was für Wochen, kann ich nur sagen. Sehr schön, sehr anstrengend, aber auch erholsam und aufregend. Und ich bin nun so knülle, daß ich ins Bett muß. Denn um 5 aufgestanden, dann noch drei h auf dem Flughafen in Stockholm gehangen, und zwei und einhalb h Zug. Und warum die Warterei auf dem Flughafen??? Ganz einfach, REM ist zwar eine halbe Stunde vorher mit British Airways aus London gekommen und wir trafen uns dann eben alle, aber sein Gepäck aus London war nicht da. Was für ein Mist. Und dies, obschon dieses 24 h Zeit hatte, von seiner Maschine aus New York auf die Maschine nach Stockholm gecheckt zu werden, denn er war ja nur im Transit, die Leute in NY haben sein Gepäck “durchgecheckt”, also ohne, daß er dieses hätte in London noch mal neu aufgeben müssen. Naja, Heathrow ist einfach nur einer der schlimmsten Flughäfen der Welt. Sein Gepäck kam dann Gott sei Dank mit der folgenden Maschine, auf die wir dann gewartet haben. Tja, soweit ist nun also Schluß mit meinem Sommertagebuch. Alle Fotos dann demnächst auf meiner Webseite, folgend noch ein paar Eindrücke vom Frühstück (mit janz vielen Leuten und meinem Patenkind) und von der Reise. Jute Nacht, alles Liebe aus Falun an die Menschleins da draußen und die fleißigen Leser!!! Der Renke

Blog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog Image



Berliner Endspurt (final days in Berlin)

Renke @ Berlin - Sommer 2007 Posted on 19 Aug, 2007 01:01:39

Jo jo jo, nun wird es ja doch so langsam Zeit an den Rückflug zu denken, nicht wahr? Montag isset dann ja wieder soweit, ready for take-off. Wie auch immer, deswegen bricht hier auch schon wieder so a bissl der Streß aus, was mir etwas auf die Ketten geht. Gestern war noch einmal Sovenirmarathon angesagt, danach ging es abends in den frannz-club in Berlin. Allerdings wurde es das nicht übertrieben. Heute früh war dann der Friseur dran, obligatorisch für mich, bevor ich wieder nach SE abhaue, da nehmen die einen ja aus, wenn man seine Haarespracht auf Vordermann bringen will. Tja, die Mädels habe ich nun ins Kosmos gebracht, ich selber bin etwas platt, mir schlägt das wechselhafte Wetter etwas auf den Kreislauf, bei mir dreht sich alles. Morgen dann Frühstück mit einer Menge von Leuten, ich weiß noch gar nicht, wie ich das sitztechnisch hier alles regeln soll, aber schauen wir mal. Auf der anderen Seite ist es doch einfach nur schön, wenn sich meine ganzen Leute extra meinetwegen schon um zehn hier bei mir einfinden, um auf Wiedersehen zu sagen!!! Für einen Sonntag ja doch recht früh, oder? Am Nachmittag kommen dann noch Oma und Tante vorbei, um tschüs zu sagen, und dann heißt es Sachen packen. Was sicherlich wieder ein fürchterliches Chaos wird. Eben Endspurt. Und zu guter Letzt wollen wir abends dann noch auf ein Schlückchen in die Simon-Dach-Straße. Das Mekka für alle Kneipengänger hier im Berliner Friedrichshain. Tja, soweit die Planung, schauen wir mal, was noch alles schief geht. Ich selber kann nur hoffen, daß sich mein Kreislauf bis Mo wieder einkriegt, aber auf der anderen Seite: ich muß es ja nur bis zum Flieger schaffen, gelle *fg* In diesem Sinne, soweit die News vom Platze, allen einen schönen Sonntag, Euer Renke!

For international guest now a version in English too. Well, what we did the last days? Many things. Sightseeing. And souvenirs. And clubbing. And resting. However, final days here in Berlin have arrived. Since I am getting older and older, paying attention to the body language, I decided to stay at home tonight. The girls went to Kosmos, a very nice disco close to my home, and it seems both of them have some fun. Tomorrow morning we´ll have some kind of international brunch at my place, later my grandma will pop up to say good bye and then as usual – pack everything. I am afraid I will have too much weight again – remember, I paid 40 Euros for 8kg too much of it when I travelled to Berlin. We´ll see. In the evening we will go last time to THE most famous mile here in Berlin-Friedrichshain to have some kind of farwell-drink and then we NEED SLEEP! Cos on Monday the wake-up call will be around six. Oh my gosh. And then Airport – Air Berlin – Stockholm – Falun – LIDL. And then vacations from vacations. Nice plan, eller hur??? Guys, it was a nice stay in Lithuania, and in Berlin as well. Marina, Andreja and I had a lot of fun, a strong schedule, but we made the most of it. I´d wish I´d have such a summer every year 😉 Take care, cheers! Renke



Unten, oben, grün und mit Schuß!

Renke @ Berlin - Sommer 2007 Posted on 17 Aug, 2007 01:05:52

Tja, was soll ich dazu noch sagen??? Unten, weil der Tag heute mit U-Bahnfahren begonnen wurde. Zum Alex. Zum Fernsehturm. Aber, zum großen Leid aller, die Leute standen um 12 schon wieder an, als gebe es etwas umsonst. Da haben wir einfach kehrt gemacht und sind mit der Regionalbahn zum Zoo gefahren und haben uns dort den Hohlen Zahn angeguckt, die berühmt berüchtigte Wasseruhr im Europacenter, und Souvenier-Shopping-Wahn betrieben (naja, ich weniger). Von dort dann zur Siegessäule, allerdings nicht rauf. Und dann wieder Zoo, zum Essen. Das Wetter wechselte übrigens von sonnig zu regnerisch zu sonnig und stürmig. April im August. Wie auch immer, zum Schluß Fernsehturm, nachdem es mit der U2 durch die halbe Stadt ging. Und dann war es das auch schon wieder. Wir hatten keene Lust mehr. Ab nach Hause, Essen, faul rumliegen und Weiße mit Schuß genossen. Wie herrlich. Ich hatte schon ganz vergessen, wie erfrischend so ne Grüne doch ist!!! Man kriegt sie ja nicht in Schweden. Freilich wird sie von mir selbst gemixt – die fertigen Mischungen kann man als Berliner nicht wirklich einem anbieten, das geht gar nicht. Morgen wird dann zumindest für Mädels langsam angegangen, ich muß um achte schon wieder raus, habe um 9 einen Termin – Vertrag unterschreiben. Gegen Mittag dann nochmal Souvenire einkaufen, ich selber werde mir wohl eine Berlin-Jacke kaufen, was ich eigentlich schon immer tun wollte, aber einfach die letzten zwei Jahre nie zu gekommen bin. Abends ist dann Party angesagt – Berlinclubbing. Allerdings, es ist ja Halbzeit, mir reicht das alles langsam. Also vier Wochen Tourismisprogramm, herrje. Naja, man kann nichts machen. Was muß, das muß. Nun noch ein paar Impressionen von heute. Und dann geht hier das Licht aus! Lieber Gruß an alle, scheißen wir doch einfach auf´s Wetter, was ja übel aussieht, und gucken wir vorwärts! Der Renke!

Blog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog Image



Blau gemacht!

Renke @ Berlin - Sommer 2007 Posted on 15 Aug, 2007 23:44:07

Im wahrsten Sinne des Wortes 😉 Denn das mit dem Schlafen dauerte länger als geplant, selbst Andreja war nach ihrer Verschönerung (es waren viele Nadelstiche) kaputt. Also den Nachmittag zur Hälfte verpennt. Und dann nur a bissl spazieren gewesen. Auf den Bunkerberg im Friedrichshain. Und a bissl Märchenbrunnen. Und dann wieder nach Hause, Berliner Weiße trinken, es hat Marina und Andreja geschmeckt, obschon sie eigentlich kein Bier trinken 😉 Und Frikassee essen, mal wieder – ich mag das doch so! Da wir heute so faul waren, kommt morgen der Streß – Fernsehturm, West-City (ick muß dann zwischendurch noch irgendwie einen Vertrag unterschreiben), und schieß mich tot. Tja, so sieht das aus. Doll, nicht wahr???

Ach ne, bin schon wieder müde, ick muss pennen! In diesem Sinne, hejsan, der Renke!
Blog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog Image



Frisch und munter bunter weiter???

Renke @ Berlin - Sommer 2007 Posted on 15 Aug, 2007 08:20:22

Bäh, das hat heute früh nicht wirklich funktioniert. Ick wollte schlafen, aber Schwesterherz Steffi, gnadenlos wie sie ist, hat mich kurz vor achte rausgehauen, und nun isset wirklich – ich bin aus Dtl. abgemeldet. Das hat nicht mal 5 Min. gedauert. Weil ich so pünktlich war. Punkt achte vor der Türe des Meldeamtes. Wartemarke geholt. Abmeldeschein. Und dann dongte es schon, bin gar nicht mehr zum Ausfüllen gekommen. Und dann ging das eben alles. Und nun dongt es in der Birne. Und es regnet. Ein guter Anlaß, wieder schlafen zu gehen??? ABSOLUT.

Ich glaube, wir sollten alle mehr schlafen, das hilft. Gute Nacht. Und ich bin weg. Renke



Frisch und munter geht es bunter weiter!

Renke @ Berlin - Sommer 2007 Posted on 15 Aug, 2007 01:24:20

Kinders, ich mach det nich mehr lange mit 😉 Denn wie vor knapp zwei Wochen ist nun hier auch das volle Touri-Programm losgelaufen. Marina, Andreja und icke sind heute das Ostzentrum abgelaufen, naja fast. Also erst zur S-Bahn an der Warschauer Straße. Alex wieder raus, und dann ging es los. Weltzeituhr, Nikolaiviertel mit Kirchenbesichtigung, Palast der Republik, Humboldt-Uni, Unter den Linden, Brandenburger Tor, Reichstag, Potsdamer Platz, Sony-Center, Hauptbahnhof und dann am Schluß Oranienburger Straße mit Tacheless. Um einse san wir los, um achte waren wir wieder heim. Wetter war i.O., nicht zu viel Sonne, nicht zu warm. Einfach chic. Und dann gab es Bohneneintopf, und dann noch ein Filmchen, “Hinter dem Horizont” – kannte ich noch nicht. Und Gott sei dank, der Herr Braun wurde nun auch zum stigmatisierten Tourist und kaufte etwas, wobei da eher der Ostalgiegedanke bei mir durchschlug. Ach ne. Und morgen??? Ja, morgen steht Herr Braun janz früh auf, es geht mal wieder zur Meldebehörde, abmelden aus Deutschland. Dann, ja dann sammelt er Andreja ein, die etwas anderes zu tun hat, künstlerische Aufgestaltung eines Kunstwerkes auf ihrer Haut, in welcher ich morgen früh nicht stecken möchte!!! Und danach: Zentrum West ist dran. Erst fahren wir zum Alex und steigen dort in den 100er (Buslinie), der uns zum Zoo bringt. Und dann schauen wir mal. Do ist dann Fernsehturm dran, und hiernach Museum für Deutsche Geschichte. Muß auch mal sein. Freitag ein bißchen die Kietze, also mehr Friedrichshain, mehr Mitte, mehr Prenzl’berg. Und abens Clubbing. Und Sa!?! Shopping. Hasse ich zwar, aber kann man wohl nichts machen, so ein Mist. Vielleicht komme ich drum herum??? Man weiß es nicht. So früh dann Brunch mit janz villen Leuten, nachmittags Oma zum Abschied, dann Sachen packen, dann noch irgendwo ein Bierchen trinken, und dann am Mo: ready for take off. Ach, zu Pluspunkt muß ich auch noch, mal gucken. Naja, Planung ist eben alles, nicht wahr! Und da ich morgen früh raus muß, ist hier schon wieder Schluß, allerdings nicht ohne ein paar Impressionen zu hinterlassen!

Wünsche allen was! Lieber Gruß! Renke!

Blog Image
Also das kommt davon, wenn man(n) abwäscht – es war am Abend nach unserer Ankunft in Berlin. Schwesterherz Stefanie drückte gnadenlos ab!!! Sachen gibt es!Blog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog Image
Weniger Bier für den Renke 😉

Noch ein kleiner Hinweis. Ich werde alle Fotos, die man zeigen sollte, nach Rückkehr in meine Seite unter >>> www.renke.info einarbeiten, dann gibt es diese noch a bissl größer. Geduld sollte man haben, Geduld. In diesem Sinne, der Renke!



Next »