Tja, was soll ich dazu noch sagen??? Unten, weil der Tag heute mit U-Bahnfahren begonnen wurde. Zum Alex. Zum Fernsehturm. Aber, zum großen Leid aller, die Leute standen um 12 schon wieder an, als gebe es etwas umsonst. Da haben wir einfach kehrt gemacht und sind mit der Regionalbahn zum Zoo gefahren und haben uns dort den Hohlen Zahn angeguckt, die berühmt berüchtigte Wasseruhr im Europacenter, und Souvenier-Shopping-Wahn betrieben (naja, ich weniger). Von dort dann zur Siegessäule, allerdings nicht rauf. Und dann wieder Zoo, zum Essen. Das Wetter wechselte übrigens von sonnig zu regnerisch zu sonnig und stürmig. April im August. Wie auch immer, zum Schluß Fernsehturm, nachdem es mit der U2 durch die halbe Stadt ging. Und dann war es das auch schon wieder. Wir hatten keene Lust mehr. Ab nach Hause, Essen, faul rumliegen und Weiße mit Schuß genossen. Wie herrlich. Ich hatte schon ganz vergessen, wie erfrischend so ne Grüne doch ist!!! Man kriegt sie ja nicht in Schweden. Freilich wird sie von mir selbst gemixt – die fertigen Mischungen kann man als Berliner nicht wirklich einem anbieten, das geht gar nicht. Morgen wird dann zumindest für Mädels langsam angegangen, ich muß um achte schon wieder raus, habe um 9 einen Termin – Vertrag unterschreiben. Gegen Mittag dann nochmal Souvenire einkaufen, ich selber werde mir wohl eine Berlin-Jacke kaufen, was ich eigentlich schon immer tun wollte, aber einfach die letzten zwei Jahre nie zu gekommen bin. Abends ist dann Party angesagt – Berlinclubbing. Allerdings, es ist ja Halbzeit, mir reicht das alles langsam. Also vier Wochen Tourismisprogramm, herrje. Naja, man kann nichts machen. Was muß, das muß. Nun noch ein paar Impressionen von heute. Und dann geht hier das Licht aus! Lieber Gruß an alle, scheißen wir doch einfach auf´s Wetter, was ja übel aussieht, und gucken wir vorwärts! Der Renke!

Blog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog Image