Alles geschafft. Das Frühstück am Sonntag. Und den Abflug am heutigen Tage zurück nach Falun via Stockholm. Was für Wochen, kann ich nur sagen. Sehr schön, sehr anstrengend, aber auch erholsam und aufregend. Und ich bin nun so knülle, daß ich ins Bett muß. Denn um 5 aufgestanden, dann noch drei h auf dem Flughafen in Stockholm gehangen, und zwei und einhalb h Zug. Und warum die Warterei auf dem Flughafen??? Ganz einfach, REM ist zwar eine halbe Stunde vorher mit British Airways aus London gekommen und wir trafen uns dann eben alle, aber sein Gepäck aus London war nicht da. Was für ein Mist. Und dies, obschon dieses 24 h Zeit hatte, von seiner Maschine aus New York auf die Maschine nach Stockholm gecheckt zu werden, denn er war ja nur im Transit, die Leute in NY haben sein Gepäck “durchgecheckt”, also ohne, daß er dieses hätte in London noch mal neu aufgeben müssen. Naja, Heathrow ist einfach nur einer der schlimmsten Flughäfen der Welt. Sein Gepäck kam dann Gott sei Dank mit der folgenden Maschine, auf die wir dann gewartet haben. Tja, soweit ist nun also Schluß mit meinem Sommertagebuch. Alle Fotos dann demnächst auf meiner Webseite, folgend noch ein paar Eindrücke vom Frühstück (mit janz vielen Leuten und meinem Patenkind) und von der Reise. Jute Nacht, alles Liebe aus Falun an die Menschleins da draußen und die fleißigen Leser!!! Der Renke

Blog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog ImageBlog Image